Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger e.V.

KÜS: Jahrestreffen mit dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe


0

kues-jahrestreff

Das Jahresgespräch der KÜS mit dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) hat bereits Tradition.

Eine Abordnung der KÜS mit dem Bundesgeschäftsführer Peter Schuler an der Spitze war auch in diesem Jahr nach Bonn gereist. Die Prüfingenieure der KÜS betreuen rund 10.000 Werkstätten des Kfz-Gewerbes und bieten dort ihre vielfachen Leistungen an, von den amtlichen Fahrzeugprüfungen über den Service der Kfz-Sachverständigen bis hin zur Betreuung der Betriebe in Fragen der Arbeitssicherheit. Empfangen wurde die KÜS-Delegation im Verbandshaus in Bonn von Jürgen Karpinski, dem Präsidenten des ZDK und den Vorstandsmitgliedern und Geschäftsführern des Verbandes. In einem ersten Gedankenaustausch beschäftigte man sich im Jahresgespräch mit der allgemeinen Lage der Kfz-Branche. Dabei wurden Erfahrungen und Meinungen aus den Gesichtspunkten der Teilnehmer besprochen. Der aktuelle Stand der neuen, in Planung befindlichen Fahrzeug-Untersuchungsverordnung (FUV) wurde in einem gemeinsamen Austausch intensiv diskutiert. Zum Thema Abgasuntersuchung machten die Vertreter des ZDK ihre Positionierung klar. Angesprochen wurde auch das Diagnosetool EuroDFT des Kraftfahrzeuggewerbes, eine spätere Präsentation in Losheim wurde angekündigt. Auch die Bemühungen der HUK-Versicherung zur Schaffung einer eigenen Werkstattkette war Thema beim Jahresgespräch zwischen ZDK und KÜS. Peter Schuler informierte außerdem über die Planungen des Deutschen Instituts für Qualitätsförderung e. V.
(DIQ), Kalibrierungen für Messmittel anbieten zu können.

Auf großes Interesse stießen die neuen Dienstleistungen der KÜS DATA GmbH, die ein Hochsicherheits- und Hochleistungs-Rechenzentrum errichtet und ihren Service auch für das Kfz-Gewerbe zur Verfügung stellen kann.

Als Tagungsort für das Jahresgespräch im nächsten Jahr verständigte man sich auf die Bundeszentrale der KÜS in Losheim. Peter Schuler und Jürgen Karpinski zeigten sich zufrieden mit dem Austausch in diesem Jahr.

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar