Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger e.V.

Gruselkabinett

Durchgebrochene Blattfeder


0

Welche Folgen hat eine durchgebrochene Blattfeder? Die Wirkung des Federns ist nicht mehr gegeben. Klingt banal, ist verheerend: In der Folge verlängert sich der Bremsweg. In der Folge liegt das Fahrzeug einseitig tiefer. Was wiederum heißt: Schlechte Straßenlage, schlechtere Beherrschung des Fahrzeugs – also: erhöhte Unfallgefahr!

Klapperschutz


0

Beim Rückwärtsfahren stößt gelegentlich der Auspuff an ein Hindernis und wird durch den Aufprall etwas gestaucht. Hier führte dies dazu, dass das Auspuffrohr zu nahe an einen Querträger an der Vorderachse geriet und beim Fahren immer wieder klappernd anstieß. Der Hobbybastler löste dieses Problem, indem er einen Auspuffgummi dazwischen klemmte. Es war großes Glück, dass dem KÜS-PI diese „Lösung“ auffiel, bevor der Katalysator so heiß war, dass der Gummi zu schmoren begann, was sich zudem…

Sitzverstellung individuell


0

Ein großes Rätsel stellte ein Knüppel dar, der sich unter einem Fahrersitz befand. Wenn man daran zog, saß der Fahrer anschließend extrem tief. Es versteht sich von selbst, dass derlei Kreativlösungen nicht akzeptabel sind. Der Fahrersitz muss individuell auf den jeweiligen Fahrer des Autos eingestellt sein und während der gesamten Fahrt in einer Position verbleiben. Alles andere stellt ein unvertretbares Sicherheitsrisiko dar.

Bremsen einmal anders


0

Manche Menschen kommen mit der Mindestzahl an Fahrstunden aus, andere brauchen wesentlich mehr Übung unter den wachen Augen des Fahrlehrers. So oder so: Die Bedeutung der Fahrzeugsicherheit, inklusive der Erklärung der Beschaffenheit des Fahrzeugs, gehört zu den Inhalten der ersten Fahrstunden.

Zum Beispiel die Bremsen: Ihre Bedeutung sollte, streng genommen, jedem Menschen hinterm Lenkrad ohnehin klar sein. Umso unbegreiflicher ist der Anblick, der sich dem KÜS-Prüfingenieur hier bot: „Rechter Bremsschlauch verdreht und schleift an der Antriebswelle“, hält er so lapidar wie treffend fest. Und: „Abzusehen wann er durch ist“ – dramatischer kann es doch gar nicht kommen. Ein Bremsschlauch, der „durch“ ist, führt zu Sachschäden und, schlimmer noch, gefährdet Menschenleben. Nicht nur das Leben jener, die…

Falsch befestigt


0

Immer wieder stehen die Prüfingenieure der KÜS geradezu fassungslos vor den Ergebnissen von Hobby-Basteleien, die der „ehrgeizige“ Bastler tatsächlich als fachmännisch und zielgerichtet ausgeführt empfindet – und keineswegs als Gefahrenquelle, die sie in Wirklichkeit darstellen. Diese Erfahrung bestätigen auch die hier gezeigten Beispiele. Hier wurde ein Gastank mit Bauschaum befestigt – ein enormes Risiko für alle Verkehrsteilnehmer. Auch diesem Gastank wiederfuhr eine eigentwillige Befestigungslösung – mit einem simplen handelsüblichen Gurt. Verlegung einer…

1 2 3 4 5 11